Veranstaltungen

2024
Juni
Ort Berlin
Format Präsenz

Am 24. und 25. Juni 2024 findet in Berlin das 24. Berliner Symposion zum Flüchtlingsschutz statt, welches unter dem Motto: „Flüchtlingsschutz unter Druck. Wie verteidigen wir das Recht auf Asyl?“ stehen wird.

Grund für die Auswahl dieses Themas sind das Erstarken demokratie- und menschenfeindlicher Positionen in der Gesellschaft, welche zeigen, dass der Flüchtlingsschutz nicht nur politisch infrage gestellt, sondern teils offen angegriffen wird. Verschiedene politische Kräfte versuchen, geflüchtete Menschen mit Zwang aus Deutschland und Europa zu entfernen und ihnen einem menschenrechtskonformen Schutz vorzuenthalten. Zivilgesellschaft, Kirche und demokratische politische Akteur*innen müssen daher mehr denn je zusammenstehen und für einen menschenwürdigen Schutz Geflüchteter eintreten. Denn Flüchtlingsschutz gehört zum Kern der pluralistischen Gesellschaft.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden sich hier:

https://www.eaberlin.de/seminars/data/2024/06/24-berliner-symposium-zum-fluechtlingsschutz/

Beginn 09:00
Ende 15:00
Ort Online-Fortbildungsveranstaltung
Format Online

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Migrationsrecht Christoph von Planta, Berlin
Online-Fortbildungsveranstaltung

Mehr Infos

September
Beginn 09:00
Ende 15:00
Ort Online-Fortbildungsveranstaltung
Format Online

Rechtsanwältin Eva Steffen, Minden
Online-Fortbildungsveranstaltung

Mehr Infos

Beginn 10:00
Ende 17:00
Ort Hannover
Format Präsenz

Central-Hotel Kaiserhof, Hannover
Rechtsanwältinnen und Fachanwältinnen für Migrationsrecht Claire Deery und Regina
Jördens-Berneburg, Göttingen

Mehr Infos

November
Beginn 09:00
Ende 15:00
Ort Online-Fortbildungsveranstaltung
Format Online

Rechtsanwältinnen und Fachanwältinnen für Migrationsrecht Claire Deery und Regina
Jördens-Berneburg, Göttingen
Online-Fortbildungsveranstaltung

Mehr Infos

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren.

Alternativ können Sie dies auch verweigern.